Zum Hauptinhalt springen
Mitteilungen der Kommunistischen Plattform

Heft 2/2024: Inhaltsverzeichnis

einschließlich Printversion

 

Antiimperialismus

Norman Paech: Brüsseler Tribunal verurteilte die USA einstimmig

AG Cuba sí: Vortragsangebot: Aktuelles aus Kuba

Horsta Krum: Weil sie die Mächtigen störten ... mussten sie verschwinden (II)

 

Friedenskampf

Lühr Henken: Sind US-Hyperschallwaffen Dark Eagle in Deutschland noch zu verhindern?

 

Antifaschismus

Stephan Jegielka: John Schehr – 90. Todestag

 

Kultur

Gina Pietsch: Bleib am Leben, sie zu ärgern! (Erich Kästner zum 125. Geburtstag)

 

Kleine Mitteilungen

 

Rücktitel

Bundessprecherrat: Der Wahnsinn muss ein Ende haben

 

 

Nur in der Printversion:

Antifaschismus

Janka Kluge: Einflussreiche Förderer (aus »antifa«, Jan./Feb. 2024, Skandal um den jüngsten AfD-Abgeordneten im Bayerischen Landtag, Halemba)

Ulrich Sander: Dortmund: AfD und CDU gegen Kurt-Goldstein-Straße – dafür bleibt Kirdorf-Ehrung (aus »antifa« Jan./Feb. 2024, Beilage, S. 17)

 

Kultur

Sebastian Schröder: Schmerzhafte Lektüre (aus: »antifa«, Jan./Feb. 2024, zu »Judenfetisch« von Deborah Feldman)

 

Lenin und revolutionäre Prozesse

H. J. Joffre-Eichhorn: Kurzum, Wladimir Iljitsch ist ein Genosse (»nd«-Interview, 18. Jan. 2024)

Domenico Losurdo: Ideal und Geschichte (aus:»jW« vom 8. Dezember 2023, Auszug aus dem letzten Kapitel des bei PapyRossa in Köln postum erschienenen Buches »Der Kommunismus. Geschichte, Erbe und Zukunft«)

 

Plattform aktiv

 

Wir erinnern

 

Abbildung

 

Titelbild

Das Lenindenkmal in Riesa, das an den Stadtrand, Mergendorfer Weg, auf den Friedhof für die in Riesa gefallenen sowjetischen Soldaten und verstorbenen Kriegsgefangenen umgesetzt wurde, ist eines der neu restaurierten Lenindenkmäler im Land (s. junge Welt, Beilage vom 13. Januar 2024). Zu W. I. Lenin, der im Januar vor 100 Jahren starb, siehe die Texte von Seite 27 bis 36 in diesem Heft und die Rückseite des Januar-Hefts. – Foto: Vogel.