Zum Hauptinhalt springen

Mitteilungen der Kommunistischen Plattform

Nachrichten

Kurzinformationen

Am 7. Mai 2021 behandelte der Bundesausschuss der Partei DIE LINKE Anträge, die von der 1. Tagung des 7. Parteitages an das Gremium überwiesen worden waren. Darunter befand sich der Antrag G.10. »Frieden mit Russland ist Deutschlands Pflicht«, eingereicht durch die Kommunistische Plattform, Cuba Sí, Bezirksverband Hamburg-Mitte sowie 20 Einzelantragstellerinnen und -antragsteller, darunter unser kürzlich verstorbener Genosse Prof. Dr. Moritz Mebel. Der vom damaligen Parteivorstand vor dem Parteitag eingereichte Ersetzungsantrag G.10.1.1. »Für Frieden in Europa und mit Russland – Ohne Feindbilder und geschichtlichen Revisionismus« wurde auf der Sitzung des Bundesausschusses vom Bundesgeschäftsführer Jörg Schindler eingebracht. In der Abstimmung nach Behandlung beider Anträge wurde der Antrag G.10. mit 24 Stimmen angenommen. Der alternativ abgestimmte Ersetzungsantrag G.10.1.1. wurde abgelehnt (20 Stimmen). Ellen Brombacher, Bundessprecherin der KPF, Friedrich Rabe, Mitglied des Bundesausschusses

Unser langjähriges Mitglied, Genosse Erhard Stenzel, wurde am 9. Mai auf ganz besondere Weise geehrt: Die »russischen Nachtwölfe« pflanzten in seinem Garten eine kleine Eiche, die sie aus der Krim mitgebracht hatten. Der Dank für das, was er als Angehöriger der Résistance für die Niederlage des Faschismus geleistet hat, wird auf der Ehrentafel neben der kleinen Eiche schriftlich festgehalten.  Mit einer kurzen Rede und einem Strauß roter Nelken bedankte sich die Vertreterin der russischen Botschaft bei Erhard Stenzel. Wir, die wir diese Feierstunde zusammen mit ihm erleben durften, freuen uns mit ihm über diese besondere Ehrung – das war eine gute Art, den 9. Mai zu begehen! Horsta Krum

Zurück zur Übersicht