Zum Hauptinhalt springen

Mitteilungen der Kommunistischen Plattform

Kleine Mitteilungen

Kurznachrichten

 

 

Stoppt das Töten in der Ukraine – Aufrüstung ist nicht die Lösung!

Ein Bündnis zahlreicher bekannter Friedensorganisationen ruft zum dezentralen Aktionstag für Frieden und ein gutes Leben für alle am 19. November 2022 auf. In folgenden Städten sind bisher an diesem Tag Aktionen geplant: Bamberg, Berlin, Bonn, Bremen, Frankfurt a.M., Halle (Saale), Hamburg, Heide/Dithmarschen, Ingolstadt, Karlsruhe, Kassel, Tübigen.

Siehe bspw.: stoppt-das-toeten.dfg-vk.de/geplante-aktionen.

 

Eine Zukunft ohne Hungern. Die Veranstaltungsreihe des Parteivorstandes der Partei DIE LINKE zu den Themen Ernährung, Landwirtschaft und Klimaschutz wird bis zum 23. November 2022 fortgesetzt.

Siehe: www.die-linke.de/mitmachen/eine-zukunft-ohne-hungern.

Auch die AG Cuba Sí beteiligt sich und lädt ein:

Kuba zwischen nachhaltiger Landwirtschaft und Nahrungsmittelimporten:

Am Mittwoch, 9. November, 18 Uhr, Helle Panke e.V., Kopenhagener Straße 76 (Hinter­haus), 10437 Berlin. Trotz der Erfolge bei der Beseitigung von Hunger und Unterernährung und der Wandlung hin zu einer urbanen, ökologischen und nachhaltigen Agrarwirtschaft muss Kuba weiterhin einen großen Teil der Nahrungsmittel importieren und steht ange­sichts der aktuellen Wirtschaftskrise vor neuen Herausforderungen. Über die bisherige Entwicklung, die Rolle der US-Blockade und über die Perspektiven wird mit uns der Zukunftsforscher Dr. Edgar Göll debattieren.

 

Gina Pietsch lädt ein (www.ginapietsch.de):

Am 10. November 2022, 19 Uhr, Galerie 100, Konrad-Wolf-Str. 99, 13055 Berlin: »... zum Beispiel das Gras ...«. Der »grüne« Brecht. Ein Brecht-Abend mit Gina Pietsch (voc) und Fabio Costa (p).

 

»Kein Schlussstrich! Der Aufstieg des deutschen Faschismus und der antifaschistische Widerstand«

Ehrensymposium für Dr. Reiner Zilkenat (20. Mai 1950 – 26. Februar 2020)

am Samstag, den 12. November 2022 von 14-18 Uhr in der Bibliothek der Rosa-Luxemburg-Stiftung in der Straße der Pariser Kommune 8a, 10243 Berlin, gegenüber des Ostbahnhofs. Redner:

Prof. Dr. Günter Benser: Dr. Reiner Zilkenat – Historiker und Antifaschist mit Leib und Seele

Prof. i. R. Dr. Peter Brandt: Die Kontroverse über die Rolle der Hohenzollern bei der Zerstörung der Weimarer Republik

Benedikt Hopmann: 100 Jahre Streik gegen den Rathenaumord

Dr. Stefan Heinz: Der Berliner Metallarbeiterstreik 1930. Zur im Jahr 1989 in Berlin-Ost verteidigten Dissertation von Reiner Zilkenat

Dr. Holger Czitrich-Stahl: Stichwortgeber, Wegbereiter, Steigbügelhalter – Die Mitverantwortung des Konservatismus für die Zerstörung der Weimarer Republik durch den Faschismus

Dr. Stefan Bollinger: Auf der Suche nach dem Geheimnis, aus dem Kriege gemacht werden – einst und jetzt Überlegungen zu marxistischer Kriegsursachenforschung

Simona Schubertova: Privatmann Reiner Zilkenat

Dr. Harald Wachowitz: Geschichtsprojekte mit Reiner Zilkenat und das Erinnerungsbuch

Veranstalter: Förderkreis Archive und Bibliotheken zur Geschichte der Arbeiterbewegung e. V.

Reiner Zilkenats letztes Interview: https://www.youtube.com/watch?v=qEihnIXQ8-o.

Quelle: http://archive.fabgab.de, dort zu »Termine - Ehrensymposium«.

 

RotFuchs-Regionalgruppen laden ein (www.rotfuchs.net):

    - Am 12. November 2022 um 15 Uhr spricht Rechtsanwalt Ralph Dobrawa im Treff 23 (Kul­turbühne), Breitscheidstr. 43 A, 16321 Bernau, zum Thema: Signale! Gedanken zur aktuellen und längerfristigen Entwicklung des Verfassungs-, Straf- und Ordnungsrechts in der BRD.

    - Am 26. November um 10 Uhr spricht Uwe Hiksch im Mehrgenerationenhaus Senioren­büro e. V., Poststraße 4, 17033 Neubrandenburg, über die weltpolitische Situation und die Gefahren für die Realisierung der Klimaziele.

    - Am 30. November um 18 Uhr in der Villa Davignon, Friedrich-Ebert-Straße 77, 04105 Leipzig: Würdigung des 100. Jahrestages der Gründung der UdSSR 1922 mit Dr. Andrej Reder, »Dienstreise«-biographische Skizzen des Lebens seiner Eltern in der Sowjetunion.

     

    Treffen des Marxistischen Forums (https://marxistischesforum.com): 18. November 2022 um 17-19 Uhr im Karl-Liebknecht-Haus, Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin.

     

    Unterwegs zu einer neuen Weltordnung Weltkrieg oder sozialökologische Wende zum Frieden.

    Der bundesweite Friedensratschlag in Kassel findet in diesem Jahr am 10. und 11. Dezember im Philipp-Scheidemann-Haus statt.

    Infos zur Anmeldung und dem Programm: https://friedensratschlag.de/ratschlag2022.

     

    Die 28. Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 14. Januar 2023 im Tagungshotel Mercure MOA, Berlin-Moabit Stephanstraße 41, 10559 Berlin statt.

    Um Tickets jetzt zu bestellen: www.jungewelt-shop.de/RLK-2023.

    Zurück zur Übersicht